FANDOM


Artikel enthält Spoiler. Lesen auf eigene Gefahr!

Stadtkrankenhaus
Stadtkrankenhaus.png
Informationen
NPC mehrere
Bedrohungsstufe gering - hoch
Empfohlene Ausrüstung {{{Empfohlene Ausrüstung}}}
Geeignete Charaktere {{{Geeignete Charaktere}}}

"Es wurde mehrmals bombardiert, brannte und wurde wiederholt von Banditen geplündert. Trotzdem ist es noch in Betrieb. Ein Teil des Krankenhauses nimmt immer noch Patienten auf und rettet Leben. Das ist vor allem Doktor Jefimow, einem renommierten Chirurgen, zu verdanken. Er bleibt standhaft und hält die anderen auf Kurs."

-Schauplatzbeschreibung-

Das Stadtkrankenhaus ist ein Schauplatz in This War of Mine, es erscheint bei jeder Partie, jedoch meist erst im späteren Verlauf des Spiels, auf der Karte.

Überblick

Das Gebäude sieht ziemlich mitgenommen aus, das Personal scheint den Gefahren jedoch zu trotzen, denn wenn euer Plünderer das Krankenhaus betritt, könnt ihr ,neben Wachpersonal, auch eine Krankenschwester und sogar einen Doktor antreffen.

Kostenlose Behandlung

Krankenschwester.PNG

Die Krankenschwester kümmert sich um die zahlreichen Patienten und versorgt Bedürftige mit Verbänden und Medikamenten, auch euer Plünderer kann sich bei ihr vorstellen, wenn er/sie verletzt oder krank ist.

Die Behandlung ist kostenlos, allerdings können keine "nur" leicht kranken oder "nur" leicht verletzten Charaktere versorgt werden, da die Mittel des Krankenhauses erschöpft sind. Euer Plünderer muss also mindestens "krank" oder "verletzt" sein. Auch beide Zustände können kostenlos behandelt werden, wenn euer Plünderer bspw. krank und gleichzeitig auch verletzt ist. Tödlich verletzte Charaktere können keine Behandlung in Anspruch nehmen, da es nicht möglich ist, sie als Plünderer loszuschicken.

Damit euer kranker und/oder verletzter Plünderer behandelt werden kann, müsst ihr einen NPC aufsuchen, der mit dem Symbol eines Medizinkoffers gekennzeichnet ist.

Dr. Sandu Jafimow

Der Doktor behandelt keine Patienten, er sammelt jedoch Spenden in Form von Kräutermedizin, Bandagen und Medikamenten für das Krankenhaus und bietet als Händler außerdem selbst diese medizinischen Vorräte an. Eine Spende kann die Stimmung eurer Gruppe positiv beeinflussen, dazu muss allerdings zwingend ein Handel stattfinden, das heißt, ihr müsst euch aus dem Inventar des Doktors etwas aussuchen, ansonsten hat die Spende keinen positiven Einfluss auf die Moral. Dies ist vermutlich ein Bug, da für Spenden eigentlich keine Gegenleistung erwartet wird. Ansonsten ist es wenig lohnenswert, abseits von Spenden, einen Handel mit dem Doktor einzugehen, da seine Preise ziemlich hoch sind.

Das Krankenhaus durchsuchen

Es sollte erwähnt werden, dass es nicht empfehlenswert ist, aus dem Krankenhaus zu stehlen oder dort anderweitig Ärger zu machen. Die meisten Behälter sind als 'Privatbesitz' markiert und im Gebäude gibt es kaum Deckungsmöglichkeiten, überall sind Patienten, die euren Plünderer beim Diebstahl verpfeifen und die Wachen sind mit einer Schrotflinte und einem Sturmgewehr bewaffnet. Es ist auch ratsam, das letzte obere Stockwerk des Krankenhauses ganz zu meiden, damit die Wachen, auch ohne Diebstahl, friedlich bleiben.

Außerdem merken sich die NPC das Gesicht eines Diebes, sollte euer Plünderer also beim Diebstahl erwischt worden sein und konnte entkommen, könnt ihr abschreiben, ihn oder sie im Falle von Krankheit oder Verletzungen im Krankenhaus behandeln zu lassen. Man sieht sich immer zweimal im Leben. Wenn ihr unbedingt versuchen wollt zu stehlen, dann solltet ihr die Türen schließen, dies funktioniert nicht immer, da es vorkommen kann, dass das Personal oder ein Patient eurem Plünderer folgt. Ein Krankenhaus zu überfallen ist nicht die feine englische Art, Morde und Diebstahl wirken sich demnach negativ auf die Gruppe aus.

Wenn ihr dem Krankenhaus etwas gespendet habt, dann wird diese gute Tat in eurem Epilog am Ende des Spiels aufgeführt.

Während Ausschreitungen oder einer Schneeverwehung kann das Krankenhaus, in manchen Spieldurchgängen, vorrübergehend nicht besucht werden.

Bombardierung

Einige Tage nach eurem ersten Besuch wird das Krankenhaus erneut von einer Bombardierung betroffen, die Wachen gestatten nun offiziell die Durchsuchung des Krankenhauses, da medizinische Vorräte geborgen werden müssen. Euer Plünderer kann das Gebäude jetzt gefahrlos durchsuchen und einige medizinische Vorräte in den Trümmern finden, allerdings liegen nun überall Schutthaufen, ihr solltet also eine Schaufel mitbringen. Ihr könnt die Vorräte entweder beim Doktor abgeben oder ohne moralische Strafen mit zum Unterschlupf nehmen. Einige Bereiche des Krankenhauses können nach der Bombardierung überhaupt nicht mehr erreicht werden, davon betroffen ist das obere Stockwerk, von dem ihr euch zu Anfang noch fernhalten solltet, die dortigen Behälter können nun also gar nicht mehr geplündert werden.

Fundsachen

Fundsachen zeigen

Empfohlene Ausrüstung

  • Brechstange oder mehrere Dietriche
  • Schaufel

Sonstiges

Im ersten Stock könnt ihr mit einem Klick auf das "Lupe"-Symbol eine Notiz lesen :

Notiz zeigen
Notizkrankenhaus.png

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki