FANDOM


Iskra
Iskra
Informationen
Hintergrund Christo's Tochter
Fähigkeiten N/A
Abhängigkeiten N/A
Inventarplätze N/A

"Hallo, ich bin Iskra. Meine Mama besucht gerade meine Oma, darum passt jetzt mein Papa auf mich auf. Wir sehen uns wieder, wenn die Soldaten weg sind. Papa sagt, sie gehen weg, wenn die aneren Länder uns Hilfe schicken. Hoffentlich bald! Ich vermisse meine Mama. Ich vermisse meine Freunde. Ich vermisse mein Zimmer und Fernsehen und Eiscreme. Haben Sie gewusst, dass wir im Keller wohnen mussten? Papa meinte, da wäre es sicherer. Kann ich mich hier umsehen?"

- Iskra -

Iskra ist einer der spielbaren Charaktere in This War of Mine, welche mit dem kostenpflichtigen herunterladbaren Zusatzinhalt The Little Ones ins Spiel integriert wurden.

Iskra kann bei Start einer neuen Partie nur in Begleitung ihres Vaters Christo ausgewählt oder im Verlauf einer bestehenden Runde rekrutiert werden.

Überblick

Da Iskra ein Kind ist, ist es nicht möglich sie als Plünderer einzusetzen oder als Wache aufzustellen, jedoch kann sie tagsüber diverse Aufgaben im Unterschlupf erledigen, von denen sie die meisten allerdings erst von einem Erwachsenen beigebracht bekommen muss. Iskra hat eine starke Bindung zu ihrem Vater Christo und wird ihm tagsüber häufig Fragen stellen oder anderweitig um seine Aufmerksamkeit bitten. Wenn sie über längere Zeit nicht beachtet wird, erhält sie negative Stimmungen, außerdem wird dieser Umstand im Epilog am Ende des Spiels festgehalten. Ebenso wirken sich Überfälle negativ auf ihre Gefühlslage aus, sodass sie von ihrem Vater oder einem anderen Erwachsenen durch ein Gespräch aufgemuntert werden sollte. Als Kind hat Iskra ein niedrigeres Nahrungsbedürfnis, sie erhält direkt den Status „Wohlgenährt“, wenn sie „Hungrig“ ist und eine Konservendose oder eine gekochte Mahlzeit zu sich nimmt.

Persönlichkeit

  • Iskra reagiert traurig und hinterlässt negative Bio-Einträge, wenn sie nachts während einem Überfall nicht gut genug beschützt wird, weil zum Beispiel nur eine Person als Wache postiert wurde.
  • Iskra wird schnell genervt, wenn sie tagsüber mehrere Aufgaben erledigen soll.
  • Iskra reagiert ebenfalls traurig, wenn sie mehrere Tage lang keine Aufmerksamkeit von ihrem Vater oder einem anderen Erwachsenen erhält.
  • Iskra kann die Nacht schlaflos verbringen und den Schlaf der anderen Überlebenden im Unterschlupf stören, wenn sie keine Aufmerksamkeit bekam oder in sehr schlechter psychischer Verfassung ist.

Spielweise

  • Wenn du die Verantwortung für Christo und Iskra übernimmst, solltest so schnell wie möglich den Unterschlupf mit Brettern zunageln und abwarten, bis sich nach ein paar Tagen ein weiterer erwachsener Charakter deiner Gruppe anschließt, damit Iskra nachts nicht allein im Unterschlupf bleiben muss.
  • Iskra kann, wie alle anderen Kinder, nicht getötet werden und verlässt den Unterschlupf, wenn sie die letzte Überlebende wäre.
  • Iskra kann sich mit ihrem Vater Christo ein Bett teilen, sodass du am Anfang keine Materialien für ein zweites Bett verbrauchen musst.

Iskras Geschichte

Variante 1

„Schön ist es hier nicht, aber es ist besser als unser Keller. Da war es dunkel und feucht. Und es gab Ratten. Ich hoffe, hier gibt es keine Ratten. Ich habe Angst vor Ratten. Die sind eklig, sie klettern auf einem rum, wenn man schläft, und sie beißen!

In unserem Keller hat mal diese große Ratte gelebt, die größte Ratte überhaupt. Jede Nacht ist sie aus einem Loch in der Wand gekommen, hat versucht, uns etwas zu essen zu stehlen und dann wieder zurück zu krabbeln. Ich wusste, ich musste versuchen, sie zu stoppen.

Die Soldaten lassen niemanden in die Stadt, darum hab ich meinen Freund, der ein paar Spielzeugsoldaten hatte, gefragt, ob er mir helfen kann, die Ratte daran zu hindern, in unseren Keller zu kommen. Er war einverstanden und wir haben sie als Wache vor dem Rattenloch aufgestellt. Aber als es Nacht wurde, hat die Ratte sie einfach niedergetrampelt. Also haben wir die Soldaten beim nächsten Mal hinter einer Barrikade aus Ziegeln und Steinchen aufgestellt.

Unsere Anti-Ratten-Barrikade hat funktioniert! In dieser Nacht hat die Ratte den Rückzug angetreten! Der Sieg war unser! Ich war so glücklich, dass ich beschlossen hab, mein letztes bisschen Schokolade zu teilen, das ich mir eigentlich für meinen Geburtstag aufgehoben hatte. Am nächsten Tag sind die Soldaten gekommen und wir mussten unseren Keller verlassen und uns einen neuen Platz zum Wohnen suchen. Ich weiß nicht, was aus der Ratte wurde.“

Variant 2

(folgt)

Iskras Bio-Einträge zur Situation

(unvollständig)

"[Name] hat gesagt, dass er/sie ein Mädchen gerettet hat, er/sie hat mir aber nicht mehr erzählt, obwohl ich gefragt hab'." (Ein Mitstreiter hat im Supermarkt eingegriffen)

"Letzte Nacht sind ein paar böse Leute hierhergekommen! Sie wollten unsere Sachen klauen und uns wehtun! Wieso haben sie das gemacht?" (Der Unterschlupf wurde überfallen)

"[Name] hat ein paar nette Leute besucht und sie haben ihr/ihm ein paar von ihren Sachen mitgegeben. Sie ist traurig, weil sie nichts zurückgeben konnte." (Ein Mitstreiter hat im ruhigen Haus gestohlen)

"[Name] ist weggegangen, um ein paar Leuten zu helfen, deren Haus von einer Bombe getroffen wurde. Er/Sie ist ein guter Mensch." (Die Gruppe hat Nachbarn Hilfe zugesagt.)

"Warum will keiner mit mir spielen? Habe ich etwas falsch gemacht?" (Iskra wurde längere Zeit nicht beachtet)

"Ich hätte jetzt wirklich gern ein paar Burger! Wir sollten alle zu einer Burgerbude gehen! Warum machen wir das nicht?" (Iskra ist hungrig)

"Ich hab' Angst! Ich will nicht, dass die bösen Leute wieder hierherkommen. Kannst du sie davon abhalten, wieder hierherzukommen?" (Der Unterschlupf wurde ausgeplündert)

"Ich tue nichts als arbeiten. Es ist einfach zu viel! Ich bin müde!" (Iskra hat mehrere Aufgaben in kurzer Zeit erledigt)

"Das letzte Mal hatte ich solchen Hunger, als es nur diesen ekligen Haferschleim zu essen gab. Ich hab ihn nicht gegessen und zur Strafe hab ich den ganzen Tag nichts anderes gekriegt." (Iskra ist sehr hungrig)

Ein paar Kinder sind gekommen und haben gefragt, ob wir ein paar Tabletten für ihre Mama haben, aber wir hatten keine. Ich hoffe, ihrer Mama geht es bald besser.“ (Du konntest den Nachbarskindern nicht helfen.)

Es haben uns ein paar Kinder besucht! Wir haben ihnen ein paar Tabletten für ihre Mama gegeben. Vielleicht kann ich ja mit ihnen spielen, wenn sie das nächste Mal kommen.  (Du konntest den Nachbarskindern helfen.)

"Diese Soldaten von den Rebellen waren unheimlich, aber sie haben uns nichts getan." (Du hast Valter nicht an die Rebellen verraten.)

"Ich hab' gehört, wie [Name]s Magen laut gegrummelt hat. Ich glaub', er/sie sollte was essen" (Ein Mitstreiter ist sehr hungrig)

"Es schneit!!! Ich will einen Schneemann bauen und eine Schneeballschlacht machen, aber meine Freunde sind nicht hier und es ist schrecklich kalt, sogar im Haus, wenn das Feuer ausgeht." (Der Winter ist da)

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.